Mit Youtube Geld verdienen – Tipps und Techniken, die wirklich funktionieren

Jeder kann mit Youtube Geld verdienen. Das ist nicht nur logisch, sondern auch vollkommen realistisch. Bedeutet das aber auch gleich, dass jeder viele hundert oder tausend Euro verdienen oder sogar zum hauptberuflichen Youtuber werden kann? Das hängt davon ab, wie du die Sache angehst. Wie es klappt, erfährst du auf dieser Seite.

Youtube Geldmaschine Startbild

In der Theorie lautet die Antwort auf die Frage, ob jeder mit Youtube Geld verdienen kann: Ja. Allerdings wird Youtube noch immer von den meisten Menschen vollkommen missverstanden. Mit Youtube Geld zu verdienen, ist nicht gleichbedeutend damit auf Youtube Geld verdienen zu wollen. Und das ist der springende Punkt, den ich dir hier auf dieser Seite so einfach und nachvollziehbar wie möglich erkläre.

Du wirst dabei erkennen, dass Youtube im Grunde einfach ein Hilfsmittel ist. Allerdings ein unglaublich mächtiges mit schier unendlich Möglichkeiten und gigantischem Potenzial zum Geld verdienen. Aber nur dann, wenn du auch erkennst, worauf es ankommt und deine Möglichkeiten wirklich ausschöpfst.

Inhalt

1. Sehenswerte Videos kreieren

1.1 Sei einzigartig
1.2 Wie du echten Mehrwert erschaffst
1.3 Videos, die dir Freude bereiten
1.4 Audiqualität ist das A und O
1.5 Bleib dir treu

2. So verdienst du Geld mit Youtube

2.1 Das Youtube Partnerprogramm
2.2 Affiliate Marketing
2.3 Product Placements und Produkttests
2.4 Eigene Produkte erschaffen und verkaufen
2.5 Das Kombimodell: Website & Youtube

Triff die richtige Entscheidung

So viel schon einmal vorweg: Ja, man kann auch ausschließlich über eingeblendete Werbung über das Youtube Partnerprogramm Geld verdienen. Davon haben sicher die meisten von euch schon gehört.

Das taugt aber in der Regel nur für ein besseres Taschengeld. Das Problem? Der Großteil der Youtuber wird nicht hunderttausende oder gar Millionen von Klicks generieren. Für die meisten Leute ist das auch nicht realistisch. Zum Glück aber auch gar nicht nötig.

Ich selbst würde – wenn die Video Monetarisierung mein einziges Mittel zum Geld verdienen mit Youtube wäre – gerade einmal zwischen 100€ und 200€ im Monat aus Youtube generieren.

Glücklicherweise ist aber eben die Monetarisierung nicht das einzige Mittel, dass dir zur Verfügung steht.
Um dich nicht länger zappeln zu lassen, gehen wir direkt rein ins Thema.

Schritt 1, Vorbereitung:

Youtube Geld verdienen vorbereitung

Sehenswerte & interessante Videos

Zunächst einmal stellen wir uns der Frage, was man beachten muss, um Videos zu kreieren, die interessant und sehenswert sind. Denn, dass deine Videos überhaupt angesehen werden, ist zunächst einmal die grundlegendste Voraussetzung dafür, dass du mit Youtube Geld verdienen kannst– denn ein paar hundert oder tausend Klicks müssen schon zusammen kommen, sonst ist alle Mühe umsonst. Aber das zu erreichen ist wirklich nicht schwer und jeder bekommst das hin. Und damit definitiv auch du!

Sei einzigartig, anders oder besser

Der erste, unglaublich wichtige Einflussfaktor dafür, ob dein Video erfolgreich werden kann, ist die Frage ob du etwas liefern kannst, das einzigartig, anders oder besser ist als das, was schon angeboten wird.

Diese Formel ist in meinen Augen allgemeingültig und absolut alternativlos. Aber was bedeutet das jetzt für dich in der Praxis?

Das ist im Grunde genommen ganz einfach: Wenn du Videos produziert, die so sind, wie alle, die es schon gibt wirst du kaum Aufrufe erhalten. Kopien – vor allem schlechte – mag niemand!

 

Warum auch?
Wir müssen das immer aus der Perspektive des Zuschauers sehen!

Geh mal in dich und frage dich ernsthaft:
„Warum sollte ich als Zuschauer einen neuen Youtuber ansehen, wenn er das Gleiche macht wie alle anderen? Und das vielleicht dazu noch weniger professionell oder unlustig.“

Ich möchte hier nicht auf den Minecraft Let’s Playern herumhacken. Das Folgende sehe ich allerings sehr häufig, daher ist es ein gutes Beispiel. Insbesondere, da Minecraft Let’s Plays aus dem Youtube-Boden sprießen wie Pilze im Späsommer:

Die unglaubliche Mehrheit der LP Videos ist vollkommen konzeptlos. Der einzige Gedanke dahinter scheint zu sein: „Wenn es mir gefällt, dann bestimmt auch den anderen“.

Leider ist das aber weit gefehlt!

Würde ich persönlich mich für Minecraft interessieren, würde ich höchstwahrscheinlich einfach die Videos von Gronkh oder einem anderen größeren Youtuber. Alternativ würde ich mir etwas heraussuchen, das sehr speziell ist und damit etwas bietet, das die bekannteren Youtuber eben nicht bieten.

Sprich, um bei diesem Beispiel zu bleiben:
Du hast nur eine Chance, dich gegen Gronkh durchzusetzen, wenn du deine Videos bedeutend anders gestaltest oder dich die Wahl deiner Videothemen einzigartig macht. Besser wirst du möglicherweise aufgrund der Erfahrung und Professionalität von Gronkh anfangs noch nicht.

Mit Minecraft auf Youtube Geld verdienenWesentlich einfacher ist es hingegen, sich eine kleine Nische herauszusuchen und dann nur diese zu behandeln. Von mir aus „Bäume fällen in Minecraft“ Lets-Plays . Das ist vielleicht ein merkwürdiges Beispiel, aber ich hoffe es wird klar, was ich meine.

Es ist bedeutend einfacher, den großen Anteil der Views von einem kleineren, speziellen Bereich zu ergattern, als einen kleinen oder mittleren Anteil der Views von einem weiter gefassten Bereich.

Das wichtige dabei ist aber, dass tatsächlich auch die Gesamtsumme deiner Klicks auf diese Weise deutlich höher ausfällt. Und nur wenn du einen bestimmten Grad an Sichtbarkeit erreichst, wirst du tatsächlich mit Youtube Geld verdienen können.

Wenn du aber ein Video machst á la „Ich zocke Minecraft und töte alle“, stehen deine Chancen schlecht. Dann landest du vielleicht auf Seite 11 für den Suchbegriff Minecraft in der Youtube Suche. Da du dir leider kein Nischenthema ausgesucht hast, kannst du auch keine anderen Suchanfragen abgreifen. Das bedeutet für dich dann vollkommene Unsichtbarkeit. Das Resultat sind 19 Klicks auf dein Video pro Monat oder etwas in dieser Größenordnung. Das ist zwar besser als 0…aber auch nicht viel mehr!

Daher an dieser Stelle noch einmal:

Mache Videos, die deutlich anders, besser oder im besten Fall sogar vollkommen einzigartig sind.

Liefere echten Mehrwert


Der nächste kritische Punkt – auch wenn er sich zu einem gewissen Teil mit dem ersten Punkt überschneiden dürfte – ist, dass deine Videos einen echten Mehrwert liefern müssen.

In welcher Form du diesen Mehrwert lieferst ist dabei dir überlassen. Im Grunde genommen gibt es für mich nur zwei Sparten: Unterhaltung und Wissen.

 

Youtube Geld verdienen Sparten

Ich persönlich finde es leichter einen Mehrwert zu schaffen, indem ich Wissen vermittle.

Auch hier sollte man dann aber nicht einfach irgendetwas erzählen, was man eben interessant findet. Könnte man natürlich schon aber es lohnt sich nur dann, wenn es genug Interessenten dafür gibt.

Denn auch hier muss – sofern du einige Klicks bekommen willst – die Frage im Vordergrund stehen: Wie kann ich Wissen vermitteln, dass den Zuschauer auch wirklich interessiert und ihm optimalerweise weiterhilft?

Ich kann etwa ein Video machen über die Lösung eines Problems, das viele Leute haben. Wenn du das schaffst, kannst du definitiv und mit 100%iger Sicherheit mit Youtube Geld verdienen.

Als gutes Beispiel siehst du hier einen Jungen Mann, der Tricks zeigen will, wie man sich bis zu 500 Vokabeln am Tag merken kann. Getestet habe ich das Ganze nicht. Das spielt aber auch keine Rolle. Schau einfach mal eine Minute in das Video rein. Dann geh kurz in dich und frag dich:

  • Ist das Video extrem gut gemacht?
  • Hat es tolle Special Effects?
  • Ist es unglaublich witzig oder unterhaltsam?
  • Wie kommt es, das es fast eine halbe Millionen Klicks hat?

 

 

Und? Auf die Lösung gekommen?

Ganz einfach: Es holt diejenigen Menschen ab, die ein bestimmtes Problem haben. Vermutlich Schüler, die in der Schule besser werden möchten oder Menschen, die eine Sprache schnell erlernen wollen. Die Aussicht darauf, sich derart schnell so viele Vokabeln merken zu können ist wirklich toll.

Ob das Problem mit dem schwierigen Lernen und Merken durch das Video tatsächlich gelöst wird? Man weiß es nicht. Die Hoffnung darauf ist aber offensichtlich vollkommen ausreichend dafür, um diese hohen Klickzahlen zu erreichen.

Das aber nur als Beispiel, denn solche Zahlen brauchst du gar nicht anpeilen. Du kannst auch mit weit weniger Klicks auf Youtube Geld verdienen. Ich möchte dir nur zu verstehen geben, worauf es ankommt.

Als Alternative kannst du auch Dinge erklären, die gerade viele Menschen beschäftigen, aber die nur wenige verstehen, weil sie keine Zeit haben, um selber zu recherchieren oder einfach zu bequem sind.

Damit kann man selbst trockene Themen wie Politik interessant vermitteln, selbst wenn ein Großteil der Zuschauer vielleicht nie Zeitung liest. Beste Beispiele hierfür sind für mich Wissen2Go oder auch LeFloid.

 

 

Natürlich kann man aber auch Wissen im Sektor der Unterhaltung liefern. So kannst du beispielsweise wichtige Fragen klären, wie man in einem Computerspiel ein bestimmtes Ziel erreicht oder ähnliches. Das lässt sich in der selben Art und Weise auf eigentlich jedes Gebiet anwenden. Wichtig ist nur, dass es etwas ist, dass wirklich von Interesse ist. Wie du genau darüber Informationen bekommst, darauf gehe ich weiter unten noch ein.

Mit reiner, eigener Unterhaltung bekannt zu werden ist in meinen Augen dagegen bedeutend schwieriger, denn der Mehrwert kann hier nur darüber definiert werden, dass du etwas erschaffst, das unterhaltsamer ist als der Inhalt anderer Youtuber. Und die Auswahl an guter Unterhaltung auf youtube ist wirklich schon ziemlich groß.

Insbesondere kleinere, häufig auch junge Youtuber, die witzig sein wollen, schaffen das häufig nur äußerst bedingt und sind dann enttäuscht, weil nur Freunde oder die eigene Familie ihr selbst erstelltes Comedy Video ansehen wollen oder es von anderen Zuschauern Daumen nach unten hagelt.

Geld verdienen mit Youtube geht nicht ohne VorbereitungDas soll dich jetzt aber auf keinen Fall davon abhalten, etwas lustiges zu drehen, wenn dir danach ist. Allerdings ist es empfehlenswert sich vorher Gedanken zu machen, was wirklich als lustig empfunden wird:

  • Worüber lachtst du selbst?
  • Warum ist das lustig?
  • Was daran ist besser als bei anderen Videos?

Wenn du dich damit auseinandersetzt und dir ein paar gute Gedanken machtst, vielleicht vorher ein paar Sachen aufschreibst, Sketche einstudiert oder ähnliches, ist die Wahrscheinlichkeit auf jeden Fall deutlich höher, dass du etwas lieferst, dass auch gerne angeschaut wird.

Also noch einmal: Liefere mit deinen Videos unbedingt einen echten Mehrwert!

Mache nur Videos, die dir auch Spaß machen


So banal es klingen mag, so häufig wird die nächste Regel vernachlässigt. Wenn du deine Videos nicht drehst, weil du Spaß daran hast, wird dir die Puste sehr schnell ausgehen, wenn sich nicht binnen sehr kurzer Zeit Erfolge einstellen.

Und – so ehrlich muss man sein . Es ist eben nun einmal nicht sehr wahrscheinlich, dass du hunderte von Abonnenten innerhalb weniger Wochen bekommst. Gut Ding will Weile haben sagt man so schön. Es dauert einfach seine Zeit bis die Sache ins rollen kommt. Dafür dann aber immer und immer schneller!

Besonders wenn du noch am Beginn deiner Youtube-Laufbahn stehst und noch nur auf wenige Erfahrungen zurückgreifen kannst wirst du sicher den ein oder anderen Fehler machen. Das ist aber nicht schlimm und gehört zum Lernprozess. Und eines ist schon einmal sicher: Du liest dir gerade einen hilfreichen Infoartikel zum Thema durch. Damit bist du definitiv schon auf einem besseren Weg als der Großteil der anderen Youtuber, die einfach „drauf los wurschteln„.

Youtube ist wie ein kleines unterirdisches Bäumchen, das du Wochen oder Monate lang gießt und nichts siehst. Wenn du aufhörst es zu gießen, verdörrt es unterirdisch und du wirst nie die Früchte deiner Arbeit einfahren und enttäuscht sein über das misslungene Projekt. Wenn du aber immer weiter gießt, dann kommt das kleine Pflänzchen eines Tages als sehr schnell wachsender Stamm zum Vorschein.

Erfolg auf Youtube zum Geld verdienen

Im übertragenen Sinne heißt das: Es erfordert Konstanz und Durchhaltevermögen um mit Youtube Geld verdienen zu können, wenn aber dein Konzept steht und deine Community eine gewisse Größe erreicht hat, wächst dein Erfolg mit zunehmender Geschwindigkeit.

Aber nur wenn du deine Videos machst, weil du Spaß daran hast, überzeugt davon bist und vielleicht auch etwas daraus lernen möchtest, wirst du dieses Durchhaltevermögen mitbringen.

Es mag zwar gelegentlich Ausnahmen geben und einzelne Youtuber werden über Nacht mit einem Video zum Star und bekommen Millionen von Klicks. Aber das ist fast so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto. Darauf solltest du also nicht hoffen.

Also noch einmal mein Appell an dich: Mache Videos an denen du Spaß hast.

Sorge für sehr gute Audioqualität in deinen Videos


Die nächste Regel hat etwas mit der Videoproduktion selbst zu tun und wird sehr sehr häufig unterschätzt. Die Qualität der Audioaufnahmen.

Geh mal in dich und denk darüber nach, welche Art von Video du seltener oben in den Youtube Suchergebnissen findest. Solche mit schlechter Audioqualität oder Videos mit schlechter Bildqualität.

Richtig: Du findest extrem selten Videos mit schlechter Tonqualität.

Bis vor gar nicht all zu langer Zeit war mir das selber nicht wirklich bewusst, aber dann habe ich das mal getestet – und ja, es stimmt: Wenn ein Video eine schlechte Audioqualität hat, dann nehme ich sofort ein anderes, während die Schmerzgrenze bei schlechter Bildqualität deutlich höher liegt. Ein Video in HD ist zwar schöner als in einer niedrigeren Auflösung, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ich einen Clip in 480p mit guter Tonaufnahme bis zum Ende ansehe ist bedeutend höher, als es der Fall wäre bei einem Video in Full HD aber mit Rauschen, Hallen oder anderen akkustischen Störfaktoren.

Im Umkehrschluss bedeutet dass, das du dich selbst jeglicher Chancen beraubst, mit Youtube Geld verdienen zu können, wenn du Videos mit schlechter Tonqualität machst.

Zalman Mikrofon für gute AUdioqualität auf YoutubeMit einfachen Ansteckmikrofonen wie dem Zalman ZM-MIC1 oder etwas teurer, aber immernoch sehr preiswert: Einem USB Kondensatormikrofon wie dem Thomann T.bone SC440 -was ich im übrigen für meine Aufnahmen nutze – kannst du bedeutend bessere Tonaufnahmen machen als etwa mit einem Headset. Und zwar selbst dann, wenn dein Headset 100 Euro oder mehr gekostet hat.

Ergänzt um ein kostenloses Programm wie Audacity, das im übrigen kinderleicht zu bedienen ist – kannst du wirklich eine ganze Menge aus deinen Audioaufnahmen machen. Und das selbst mit sehr kleinem Geldbeutel.

Bedenkt man also, dass die Audioqualität ein absolutes K.O.-Kriterium für gute Videos ist und gute Videos wiederum unverzichtbar sind, wenn du mit Youtube Geld verdienen möchtest, dann ist hier eine kleine Investition sicher nicht fehl am Platz.

Daher: Auf jeden Fall für eine gute Tonqualität sorgen.

Das Schlüsselattribut um mit Youtube Geld verdienen zu können ist Authentizität


Und zu Guter Letzt noch einmal eine sehr wichtige Grundregel, von der viele Leute behaupten, sie würden sie beachten, was sich im Nachhinein aber häufig als reine Lippenbekenntnis entpuppt: Authentizität.

Auf Youtube Geld verdienen AuthentizitätAuthentisch zu sein bedeutet seinen eigenen Werten und Vorstellungen zu folgen und auch dabei zu bleiben. Viele Youtuber haben Angst davor, wegen Ihrer Meinung, ihres Charakters oder sonstigen persönlichen Dingen abgelehnt zu werden und versuchen daher nur der Masse zu folgen und übernehmen die Meinung anderer und versuchen besonders zu gefallen.

Tu das niemals! Damit schneidest du dir unglaublich ins eigene Fleisch!

Mehrwert zu liefern und sich zu fragen, was die Leute wissen oder sehen wollen, bedeutet keinesfalls, dass du Dinge sagen oder tun solltest, hinter denen du nicht selber stehst oder dich als jemand auszugeben, der du nicht bist.

Halte deine Zuschauer niemals für so dumm, dass sie nicht bemerken würden, wenn du schauspielerst. Wenn du nicht authentisch bist, dann fliegt dir das um die Ohren und zwar schneller als dir lieb ist. Halten dich deine Abonnenten für unehrlich, dann kannst du dir für alle Zeiten abschminken mit dem entsprechenden Youtube Kanal Geld zu verdienen.

Wenn deine Zuschauer nicht davon überzeugt sind, dass du selber glaubst was du sagst, dann werden sie deine Videos entweder gar nicht ansehen oder Daumen nach unten geben, negative Kommentare schreiben und andere Dinge.

Vergiss niemals deine eigenen Werte und bleib auch dabei. Erzähl keinen Mist und sei ehrlich. Alles andere gleicht einem Youtube Selbstmord!

Schritt 2 – Die Monetarisierung

Die Youtube Monetarisierung

So kannst du mit Youtube Geld verdienen

Nachdem wir nun einige grundlegende Dinge geklärt haben, die du beachten musst, wenn du Geld mit Youtube verdienen möchtest, gehen wir nun zum „WIE“ über.
Es geht jetzt also ans Eingemachte.

Ab hier lernst du, welche unterschiedlichen Arten der Monetarisierung es für Youtube gibt und du wirst verstehen, was ich anfangs damit zum Ausdrucken bringen wollte, als ich sagte, dass es einen Unterschied dazwischen gibt ob du AUF oder MIT Youtube Geld verdienen möchtest.

Bildlich dargestellt könnte man sagen: Ab hier beginnt die „Erntezeit“ und du kannst die Früchte deiner Arbeit ernten.

Klassisch Geld verdienen mit Youtube: Das Partnerprogramm

Bei der Freischaltung einzelner Videos für die Monetarisierung, kannst du grundsätzlich aus drei verschiedenen Varianten wählen: Overlay Anzeigen, Gesponserte Infokarten und Überspringbare Videoanzeigen.

Monetarisierung Typen Youtube

Overlay-Anzeigen schalte ich dabei grundsätzlich ab! Der Grund dafür ist relativ simpel: Es gibt unglaublich viele, daher nerven Sie meines Erachtens den Zuschauer extrem. Hinzu kommt, dass ich festgestellt habe, dass Overlay Anzeigen quasi keinen Profit einbringen. Der Anteil an den Werbeeinahmen lässt sich – zumindest auf meinem Kanal – eher in Promille als in Prozent berechnen.

Die bekannteste und zugleich vermutlich auch leichteste Möglichkeit mit Youtube Geld zu verdienen ist die Einblendung von überspringbaren Werbeanzeigen oder sogenannter Pre-roll Werbung. Ein Pre-roll ist, wenn du ein Youtube Video anklickst und es startet erst einmal eine kurze Werbung, die du nach wenigen Sekunden wegklicken kannst.

Die Freigabe eines Videos für die Monetarisierung findest du im Youtube Videomanager rechts neben dem Videotitel als Dollarzeichen.

Screenshot Youtube Monetarisierung zum Geld verdienen

Youtube PartnerprogrammJedes mal, wenn ein Zuschauer dann eine Werbung ansieht oder auf ein Werbebanner klickt, das sich in einem deiner Videos befindet, erhältst du einen fixen Centbetrag als Werbebeteiligung.

In einem älteren Artikel auf Selbstständig im Netz ist zu lesen, dass die Top 1.000 Kanäle im Schnitt 23.000 Dollar monatlich an Werbeeinnahmen generieren.

Was in der Theorie überragend klingen mag, ist in der Praxis für die meisten Youtuber unendlich weit von der Realität entfernt. Denn um in die weltweiten Top 1000 zu kommen braucht es nicht nur eine unfassbare Menge an Videos, sondern auch viel Zeit und auch ein bisschen Glück.

Die Wahrheit ist, dass dir die Einblendung von Werbung im schlimmsten Fall sogar schaden kann!

Warum das Youtube Partnerprogramm die falsche Entscheidung sein kann

Ein Richtwert lautet, dass 1.000 Klicks auf eines deine monetarisierten Videos in etwa 1 Euro erwirtschaften. Für einen kleinen Youtuber sind 1000 Klicks etwas, das nicht mal eben über Nacht erreicht wird. Häufig ist es so, dass die Videoaufrufe vor sich hinplätschern und irgendwann dann mal diese Marke überschreiten. Allerdings auch nur unter der Voraussetzung, dass es ein mindestens ordentliches Video ist.
Du siehst also: Die Monetarisierung zu Beginn wird nicht zwangsläufig ein gewinnbringendes Geschäft.

Man könnte jetzt natürlich sagen: „Dann ist es eben am Anfang wenig Geld und später wird es mehr,wenn ich mehr Abonnenten habe.“

Aber genau das ist der Knackpunkt:
Ich bin der Überzeugung, dass sich das zu frühe Schalten von Werbung extrem negativ auf dein Kanalwachstum auswirken kann.

Leute sind häufig von Werbung genervt und klicken genauso schnell auf den „Zurück“ Button, wie sie zuvor auf dein Video geklickt haben oder aber sie entscheiden sich komplett gegen ein Abo.

Youtube Abonnentenentwicklung

Bildquelle: Youtube Analytics, Prozentuales Wachstum der hinzugewonnenen Abonnenten

 

Das ist für einen Youtuber mit wenigen Abonnenten eine mittlere Katastrophe. Ein Youtube Kanal wird immer durch einen Domino Effekt groß. Je mehr Abonnenten du schon hast, desto schneller das Wachstum. Gut erkennbar in der Statistik eines meiner Youtube Kanäle auf der rechten Seite. Während zu Beginn die Zuwachsraten noch relativ klein waren, steigt die Anzahl an zusätzlichen Abonnenten pro Woche kontinuierlich – also exponentiell.

Wachstum > Sofort mit Youtube Geld verdienen

Die Entscheidung zu einem frühen Zeitpunkt Werbung zu schalten, bringt dir ein paar wenige Euros im Monat und kostet dich durch die eigene Zerstörung der Möglichkeit zum exponentiellen Wachstum unter Umständen hunderte oder gar tausende Abonnenten zu einem späteren Zeitpunkt.

Youtube Geld verdienen ViralDaher lautet meine Empfehlung, Adsense frühestens dann zum Geld verdienen mit Youtube zu nutzen, wenn du der Meinung bist, dass dein Kanal nicht mehr oder nur noch wenig wachsen wird. Dann allerdings kann – hohe Klickzahlen vorausgesetzt – Adsense eine gute Einnahmequelle sein.

Einzige Ausnahme von meiner Regel wäre, wenn du tatsächlich ein Video erschaffen hast, das über Nacht viral geht und viele hunderttausende oder Millionen Klicks bekommt. Dann solltest du natürlich unabhängig von deiner Kanalgröße Werbeeinblendungen einschalten, denn dann kann es wirklich rentabel werden.

Monetarisierungsmöglichkeit Nummer 1 lautet also: Werbung schalten über Google Adsense

[Willst du mehr Infos zum Thema? Dann lies noch den XXL Artikel „Geld verdienen als Youtube Partner„.]

Allerdings musst du gar nicht das Youtube Partnerprogramm nutzen, um mit Youtube Geld verdienen zu können. An dieser Stelle fangen wir langsam an uns vom „AUF Youtube“ zum „MIT Youtube“ zu bewegen.

 

Mit Youtube Geld verdienen per Affiliate Marketing


Die zweite Möglichkeit um mit Youtube Geld zu verdienen lautet Affiliate Marketing.

Affiliate Marketing bedeutet, dass du dich über eine von vielen unterschiedlichen Seiten für ein Affiliate- oder Partnerprogramm registrierst. Als Affiliate kannst du dann Werbelinks für bestimmte Produkte generieren und diese unter deinen Videos platzieren. Kauft jetzt jemand einen Produkt über diesen Link, erhältst du – je nach Anbieter – einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufspreises als Provision.

Am besten funktioniert diese Methode natürlich, wenn du einen Youtube Kanal hast, auf dem du Produkte – welcher Art auch immer – vorstellst oder testest und diese dann entsprechend unter deinem Video verlinkst. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass es nicht mit anderen Videos genauso funktionieren würde.

Affiliate Marketing unterliegt allerdings häufig strikten Vorschriften, die in den jeweiligen Netzwerken in den AGBs nachzulesen sind, was man hier auch unbedingt tun sollte. So darf man beispielsweise häufig bei bestimmten Anbietern auf der gleichen Seite dann keinen Link zu einer Konkurrenzfirma oder einem Konkurrenzprodukt setzen. Tut man es doch wird man schnell aus dem Programm ausgeschlossen.

Im schlimmsten Fall könnte sogar Schadensersatz von euch eingefordert werden. Das dürfte zwar in der Regel nur bei extremen Verletzungen passieren können, aber ihr versteht worauf ich hinaus will. Man muss sich etwas in die Thematik einarbeiten, damit es später keinen Ärger gibt.

Aus diesem Grund halte ich das Amazon Partnerprogramm – insbesondere für Affiliate Einsteiger – für mit großem Abstand am besten geeignet. Es ist nicht nur einfach zu verstehen und bedienerfreundlich sondern hat auch die wohl höchste „Toleranzschwelle“ für Fehler.

Amazon Partner Affiliate Programm

Bildquelle: Partnernet.amazon.de, Screenshot, „Affiliate Produktlink erstellen“

 

Darüber hinaus ist es unglaublich wichtig, dass du nicht der Versuchung erliegst, einfach irgendwelche hochpreisigen Dinge zu empfehlen, nur damit du eine möglichst hohe Provisionen bekommst. Diese Gier hat schon einige – auch größere – Youtuber das Gesicht und damit die Internet Karriere gekostet!
Das Stichtwort Authentizität hatten wir ja schon weiter oben. Ist die einmal weg, war es das mit dem Geld verdienen mit Youtube und du kannst mit einem anderen Kanal von vorne anfangen.

Einnahmen Youtube AffiliateEmpfehle niemals Sachen, von denen du nicht überzeugt bist, sonst riskierst du Kopf und Kragen. Niemals vergessen: Deine Zuschauer sind nicht dumm und riechen den Braten schnell, wenn du ihnen etwas andrehen willst, nur um dich selbst zu bereichern.
Aber wenn du fair und ehrlich an die Sache herangehst, akzeptieren deine Abonnenten problemlos deine Entscheidung, dass du dich für die viele investierte Zeit auch etwas zu entlohnen möchtest.
Finanziell ist Affiliate Marketing deutlich lukrativer als Adsense und vor allem eben nicht störend, da keine Elemente in das Video eingeblendet oder davor geschalten werden und daher in meinen Augen auch deutlich besser für kleinere Youtuber geeignet.

Das schöne an dieser und von einigen der Folgenden Methoden ist wirklich, dass man kein Youtube Riese sein muss, damit man sich ein bisschen Geld dazu verdienen kann. Selbst mit einem guten Kanal in einer Mini-Nische mit 1000 Videoaufrufen pro Monat, lässt sich hier schon ein ordentliches Taschengeld dazu verdienen. Mit der Einblendung von Werbung per google Adsense ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Monetarisierungsmöglichkeit Nummer 2 lautet: Provisionen generieren durch Affiliate Marketing

Product Placements und Produkttests


Die dritte Methoden um mit Youtube Geld zu verdienen ist wieder besser geeignet, wenn du schon eine Gewisse Abonnentenzahl und Kanalgröße erreicht hast. Wenn du also noch sehr wenige Abonnenten hast, kannst du getrost zum nächsten Punkt übergehen. Aber natürlich schadet es sicher auch nicht, wenn du diesen Abschnitt gleich mitliest, um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, was alles möglich ist.

Es handelt sich bei dieser Methode zum Geld verdienen mit Youtube um sogenannten Product Placements.

Product Placement YoutubeBei einem Product Placement wirst du direkt von einer Firma dafür bezahlt, dass ihr Produkt in irgend einer Form in deinen Videos auftaucht.

Sei es, das du ein bestimmtes Getränk trinkst und die Flasche mit der Marke im Video zu sehen ist oder dass du ein bestimmtes Produkt empfiehlst.
Häufig erhalten – insbesondere größere Youtuber – auch mal ein Smartphone, Buch, Tablet oder was auch immer dafür, dass sie eben dieses in einem Video testen.

Probleme mit Product Placements

Allerdings beinhaltet diese Monetarisierungsmöglichkeit zwei Problemfelder.
Zum Einen ist sie, wie ich ja schon sagte, eher für bekanntere Youtuber geeignet. Das liegt einfach daran, dass man meines Wissens an solche Angebote überhaupt nur kommt, wenn man eine sehr große Reichweite hat, da man sonst als Werbepartner für diese Firmen nicht interessant genug ist, damit sie einen dafür anwerben würden. Ich beispielsweise mit meinen rund 2.500 Abonnenten bin mir ziemlich sicher noch relativ weit davon entfernt zu sein, solche Angebote zu bekommen.

Zum Anderen ist dieses Thema ein echtes Reizthema für die Youtube Community. Nicht selten werden große Youtuber – und zwar auch solche, die ich für sehr authentisch und ehrlich halte – mit Vorwürfen konfrontiert, dass sie bestimmte Sachen nur zeigen oder vorführen, weil sie Geld oder das Produkt dafür bekommen.

Youtube Geld Product Placmenets

Tatsächlich müssen sich viele Youtuber permanent dafür rechtfertigen und machen dann Videos darüber.
Aus so einem Thema kann sich ein wahrer Shitstorm entwickeln und dir massiv schaden, wenn du falsch damit umgehst.

Hier ist neben der Ehrlichkeit vor Allem auch Transparenz gefragt. Informiere deine Zuschauer darüber, wenn du mit dem Gedanken spielst, ein solches Product Placement Angebot anzunehmen oder du ein Produkt bewusst in deinem Video platzierst.

Ehrliche Youtuber, die verstanden haben, wie es funktioniert, erkennst du oft daran, dass sie zu Beginn eines Videos sagen, dass ihnen das Gerät zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurde oder es in ihrer Videobeschreibung offenlegen.

Jeder kann dann selbst entscheiden, ob er dessen Meinung als neutral erachtet oder nicht und braucht keine Angst zu haben hinters Licht geführt zu werden. Du als Youtuber auf der anderen Seite nimmst damit den Zuschauern die Angst, du würdest heimlich und im Verborgenen eine Taktik austüfteln, die deinen Abonnenten schadet.

Ein gutes Beispiel für einen Technik Youtuber, der seine Videos immer kennzeichnet ist Felixba. Für mich ein Paradebeispiel von Transparenz und Ehrlichkeit!
Unter einem seiner Videos findet man etwa den Kommentar:

Dieses Video wurde für den Firmen-Blog „Firmenname“ produziert. Da ich aber inhaltlich nichts vorgeschrieben bekomme, ist es im Endeffekt ein ganz normales Felixba-Video, das ich euch auf diesem Kanal natürlich nicht vorenthalten möchte. Ich hoffe, die entsprechende Kennzeichnung als Product-Placement stört euch nicht 😉

Richtig angewandt, können Produktplatzierungen entsprechend definitiv eine sehr lukrative Sache sein. Man sollte nur im Hinterkopf behalten, dass man etwas Vorsicht walten lassen muss, da hier immer auch etwas Sprengstoff drin ist.

Monetarisierungsmöglichkeit Nummer 3 lautet also: Werbeeinnahmen und gratis Produkte durch Product Placements und Produkttests.

Mit Youtube Geld verdienen deluxe: Eigene Produkte


Die vierte Einnahmequelle aus Youtube ist der Verkauf von eigenen Produkten. Damit sich dir diese Möglichkeit erschließt, ist es wichtig in einem bestimmten Gebiet als Experte wahrgenommen zu werden.

Sport Youtube Geld verdienenHäufig gibt es das im Bereich Sport. Viele große Fitness-Youtuber verkaufen beispielsweise verschiedene Sportprogramme oder sogar eigene Sportgeräte und Sporternährung.

Die Hauptgründe, warum die Zuschauer von diesen Youtubern Produkte kaufen sind normalerweise zum Einen die Tatsache, dass auf ihr Urteil vertraut wird, da sie sich (meistens, aber nicht zwingend) über einen längeren Zeitraum – einen guten Ruf in diesem Gebiet aufgebaut haben.
Das wird vor allem durch viel vermitteltes Wissen, aber auch durch eine hohe Authentizität erreicht.

Zum Anderen möchten viele Zuschauer auch etwas „zurückgeben“ und entscheiden sich daher für ein Produkt eines Youtubers, weil sie ihn oder sie eben mögen und unterstützen möchten.
Dafür ist es in jedem Fall wichtig, dass für dich die Community – also die Zuschauer und das Zusammengehörigkeitsgefühl im Vordergrund steht.

Prinzipiell lässt sich dieses Modell auf fast alle Sparten umlegen. Ob Bereich Finanzen, Gaming, Sport, Ernährung oder sonst irgend etwas. Als Produkt selbst kommen eine Vielzahl verschiedener Dinge in Betracht. Das könnten zum Beispiel Videokurse sein oder Ebooks. Vielleicht auch Hörbücher oder Produkte in physischer Form wie Kleidung, die du dann über einen sogenannten Merchstore verkaufen kannst.

Der Vertrieb eines Produktes verlangt neben einer gewissen Mindestreichweite – die du nur mit einem gut gewählten Thema erreichen wirst – auch die Erstellung eines eigenen Produktes, was natürlich Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen kann.

Aus meiner Sicht ist ein Produktverkauf daher eher ein langfristiges Ziel, für das man sich dann situationsabhängig entscheiden kann. Als Einnahmequelle direkt zu Beginn einer Youtube-Karriere ist dieses Modell vollkommen ungeeignet. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass man nicht einen entsprechenden Plan schon am Anfang aufstellen kann, um sich dann langsam dorthin zu entwickeln.

Zum richtigen Zeitpunkt eingeführt und mit einem guten Produkt bestehen hier aus meiner Sicht die mit Abstand höchsten Chancen, richtig viel Geld zu verdienen.

Die Monetarisierungsmöglichkeit Nummer 4 lautet folglich: Erstellung und Vertrieb eigener Produkte.

 

Bestes Modell aus meiner Sicht: Kombination aus Website und Youtube

Zuletzt noch einmal ein Möglichkeit, die zwar zunächst ein bisschen Arbeit verlangt, sich aber dafür wieder deutlich schneller auszahlen kann als die letzten zwei Methoden.

Es gibt eine weitere Möglichkeit indirekt über Youtube Geld zu verdienen und das ist im Prinzip gar nicht so schwer. Alles was du dafür neben deinem Youtube Kanal brauchst ist eine Website, mit der du theoretisch Geld verdienen kannst. Diese muss auch noch gar nicht bekannt sein oder viele Besucher haben, denn dafür sorgst du mit Youtube.

Wofür Youtube, wenn ich schon eine Website habe?

Eine Website, die bei deinen wichtigsten Suchbegriffen (z.B. „Bäume fällen in Minecraft“) nicht innerhalb der ersten paar Ergebnisse auf Google erscheint wird voraussichtlich nur sehr wenige Besucher abbekommen.
Theoretisch ließe sich nun ja mit so einer Website gutes Geld verdienen. Vor allem über Werbeinblendungen oder Affiliate Marketing. Nur theoretisch aber eben deshalb, weil ohne Klicks nicht wirklich etwas rauszuholen ist.

Website Traffic Youtube GeldEine massiv unterschätzte Art und Weise, Traffic – also Besucher – auf eine Website zu leiten ist die Erstellung von Videos zu deinen Artikeln oder Blogbeiträgen auf deiner Website.

Die Methodik ist simpel: Zu jedem Text, den du schreibst erstellst du ein Video, in dem du diesen Text dann vorliest, vorträgst oder wonach immer dir auch ist. Wenn das Video qualitativ halbwegs brauchbar ist, werden viele Leute über die Links, die du in die Videobeschreibung setzt auf deine Website gelangen und so die Wahrscheinlichkeit auf Werbeklicks und Verkäufe deutlich erhöhen.

Darüber hinaus ist jeder Link, den du auf deine Website setzt wiederum ein sogenannter „Backlink„, der automatisch dabei hilft deine Website in google prominenter – also weiter oben – zu platzieren, auch wenn dieser Effekt heute bei weitem nicht mehr so stark ausfällt, wie noch vor einigen Jahren.

Daher ist diese Methode für mich ein echter Geheimtipp für Leute, die bereit sind, zunächst einmal ein paar Stunden in die Erstellung einer einfachen Website zu stecken. Mit sogenannten Content Management Systemen wie WordPress oder – noch einfacher – Jimdo, kann das heute wegen der einfachen Baukastensysteme eigentlich fast jeder.

Trotz – oder gerade aufgrund der anfänglichen Arbeit kann sich diese Möglichkeit der Monetarisierung deutlich schneller auszahlen, als der Weg rein über Youtube.

Die fünfte und damit letzte Möglichkeit zum Geld verdienen mit Youtube lautet also:
Indirekte Gewinnerzielung durch Contenterstellung für deine Website

Hast du Freunde, die auch gerne Erfolg auf Youtube hätten und mit Videos Geld verdienen möchten? Dann teil doch einfach diesen Artikel mit ihnen. So habt ihr beide etwas davon. Vielleicht könnt ihr ja sogar zu zweit ein Projekt starten!

Nutze dafür einfach die Social Media Buttons 🙂