4 Tipps – Youtube Kommentare, die dein Kanalwachstum sofort deutlich steigern

Falls du meinen Videokurs gesehen hast, weißt du vermutlich, dass ich ein großer Fan vom Kommentieren anderer Videos bin. Nicht nur, dass Youtube es wohlwollend zur Kenntnis nimmt, wenn du ein sehr aktiver User bist. Auch die Kommentare an sich, können einen äußerst positiven Effekt auf deinen Kanal haben und sein Wachstum deutlich beschleunigen.

Leider kennen viele Youtuber das große Potenzial gut geschriebener Kommentare aber noch nicht. Darum möchte ich in diesem Artikel 4 wichtige Fragen beantworten, die dir dabei helfen werden, mit effektiven Youtube Kommentaren deinem Kanal einen Wachstumsschub zu verleihen.

Wie viele Kommentare soll ich schreiben?

Grundsätzlich gilt die Devise: Je mehr, desto besser. Mit jedem Youtube Kommentar, den du unter einem Video postest, machst du auf dich und deinen Kanal aufmerksam und hinterlässt einen Link über den andere User zu deinen Videos gelangen. Insofern macht es Sinn, in regelmäßigen Abständen Kommentare zu schreiben. Am Besten du planst einfach einen gewissen Zeitraum ein, den du jede Woche investierst. Diese Arbeit ist insbesondere am Anfang wichtig. So lange du noch sehr geringe Abonnentenzahlen hast, ist jedes bisschen Aufmerksamkeit Gold wert. Aber auch, wenn du bereits mehr Abonnenten hast, ist es sinnvoll, am Ball zu bleiben.

Welche Videos sollte ich kommentieren?

Alle Kanäle und Videos, die einen praktischen Bezug zu deinem eigenen Thema haben, eignen sich hervorragend. Hier ist schlichtweg die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass Zuschauer sich auf Grund der Art-Verwandtheit der Themen auch für deine Inhalte interessiert.

Aber auch andere Videos, die du gerne ansiehst, die vielleicht gar nichts mit deinem eigenen Kanalthema zu tun haben, können interessant sein. Das gilt insbesondere dann, wenn du primär Videos kreierst, die eine breite Masse ansprechen. Also Unterhaltungsthemen, Massensportarten, Dinge zum Thema Geld verdienen oder Ähnliches. Bewegst du dich allerdings in extrem kleinen Nischen – sagen wir mal exemplarisch „Die vegane Aufzucht sibirischer Kampffische “ – wird dir das Kommentieren unter nicht Fisch-spezifischen Videos vermutlich sehr wenig bringen.

Unseriöse Videos meiden

Vorsicht walten lassen solltest du bei unseriösen Videos. Also bei jeglichen Videos, die entweder darauf ausgelegt sind, Nutzer über den Tisch zu ziehen oder aber extrem schlechte Inhalte. Äußerst du dich in den Kommentaren unter einem unseriösen Video positiv zu dessen Inhalt, wirft das ein schlechtes Licht auf deine eigene Seriösität. Äußerst du dich negativ, wird möglicherweise dein Kommentar gelöscht oder du ziehst dadurch einen oder mehrere Hater an, die dich fortan verfolgen und alles abwerten, was du tust. Etwa mit Daumen nach unten und negativen Kommentaren.

In Sachen Hater muss ich sofort an Oli von PPE TV denken. Oli macht wirklich gute Inhalte, hat es aber irgendwie geschafft eine große „Hater-Gefolgschaft“ aufzubauen. Kurz nach seinen Video Releases bekommt er grundsätzlich erst einmal eine ganze Menge Daumen nach unten. Er reagiert darauf genau richtig…nämlich gar nicht. Er ignoriert es.

Trotzdem kann so etwas ärgerlich sein. Vor Allem, wenn man noch nicht viele Klicks auf seine Videos bekommt und vielleicht nach einer Woche in der Regel mit 5 oder 10 Daumen nach oben rechnet. Dann kann die gleiche Anzahl an Dislikes ganz schön ins Gewicht fallen und unter Umständen den kompletten Verlauf deiner Video-Views beeinflussen. Denn auch ein Dislike ist „Social Proof“ und kann wiederum zu mehr Dislikes führen und das wiederum zu einem Abrutschen im Ranking auf deine wichtigsten Keywords.

Wie schreibe ich möglichst effektiv Youtube Kommentare?

Die Kunst des Kommentierens ist gar keine. Im Grunde ist es ganz einfach: Sei objektiv, wohlwollend und beziehe dich wirklich auf den Content des Videos, das du kommentierst. Du solltest also unbedingt immer, bevor du einen Kommentar schreibst, dass Video, das du kommentieren willst, auch ansehen.

Mehr Youtube Kommentare schreiben durch doppelte GeschwindigkeitEin kleiner Hack an dieser Stelle: Die meisten Videos versteht man auch dann noch gut, wenn man die Geschwindigkeit auf 2-fach stellt. So benötigst du nur halb so viel Zeit um das Video anzusehen. Entsprechend wird die Sache deutlich weniger zeit-intensiv.

Sehr gut ist auch, wenn du etwas konstruktives zum Thema beitragen kannst und so in den Kommentaren unter Beweis stellst, dass du Ahnung von der Materie hast. Das kann schon ausreichen, um andere User neugierig zu machen und auf deinen Kanal zu locken.

Ein beispielhafter Kommentar könnte etwa lauten:

„Hey Christian. Super cooles Video. Ich finde besonders hilfreich, wie du in Punkt 3 erklärst, was man alles beachten muss, wenn man einen Stuhl schreinert. Das ist richtig gut geworden. Ich wollte noch eine Kleinigkeit ergänzen, da ich selbst Schreiner bin und ich häufig Stühle herstelle. Und zwar kann man mit Schleifpapier oben die Ecken xyz… . Nochmal vielen Dank für dein cooles Video und weiterhin viel Erfolg.“

Das ist zwar relativ viel Text und das kommt dir vielleicht sogar übertrieben vor. Aber umso länger dein Kommentar und je mehr Nutzen er stiftet, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt er auch ab. Insofern kann das eine lohnende Zeitinvestition sein.

Mindestens genauso effektiv ist es, wenn du unbeantwortete Fragen von Zuschauern in den Kommentare findest, bei denen du eine hilfreiche Antwort liefern kannst. Insbesondere wenn eine Diskussion entbrannt ist oder mehrere Leute kommentiert haben, die das gleiche wissen möchten. Wenn du diese Frage dann beantworten kannst, ist es äußerst wahrscheinlich, dass einige Leute auf deinen Avatar klicken und auf deinem Kanal landen.

Was sollte ich unbedingt vermeiden?

Diese Frage ist relativ einfach zu beantworten. Alles, was stark negativ belastet ist. Weiter oben habe ich ja schon beschreiben, was passieren kann, wenn du die falschen Videos kommentierst. Entweder geht deine Seriösität verloren oder aber du ziehst Hater an.

Gleiches gilt auch für das negative antworten auf Kommentare anderer User. Wenn sich jemand in den Kommentaren unter einem anderen Video daneben benimmt oder fachlich falsche Dinge schreibt, solltest du unbedingt der Versuchung widerstehen, diese Person zu maßregeln. Denn auch das trägt wieder nur dazu bei, dass du dir eine „Hater-Gefolgschaft“ aufbaust, die du unter Umständen für lange Zeit nicht mehr los wirst.

Das Einzige, was du in Erwägung ziehen kannst, ist sehr dezente und konstruktiv formulierte Kritik. Allerdings ist das ein schwieriges Thema, da jeder anders auf Kritik reagiert und du weißt nie, was dein Gegenüber für ein Typ Mensch ist und wie er mit deinen Worten umgeht oder sie auffasst. Daher lasse ich für meinen Teil komplett die Finger von negativ belegten Diskussionen und Kritik an Zuschauern. Das Chancen-Risiko-Verhältnis spricht einfach nicht dafür, sich darauf einzulassen.

Fazit: Youtube Kommentare schreiben – einfach & wirksam

Wenn du diese 4 Tipps beachtest, wirst du garantiert dein Kanalwachstum deutlich steigern. Insbesondere am Anfang wirkt das Kommentieren wahre Wunder. Aber auch für größere Youtuber ist es gut, um immer wieder auf sich aufmerksam zu machen und Youtube das Signal zu geben, dass man sehr aktiv ist und die Community pflegt.


Wenn du andere Youtuber kennst, die sich auch für diesen Artikel interessieren würden, dann teile ihn doch einfach mit ihnen. Die Person wird sich sicher freuen, dass du an sie gedacht hast. Und ganz nebenbei unterstützt du auch noch mich und diesen Blog. Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*